Tipps für den Schulanfang

 

Freuen Sie sich mit Ihrem Kind auf die Schule

Zeigen Sie Ihrem Kind, dass Sie an Schule und schulischen Arbeiten Interesse haben. Lassen Sie Ihr Kind unbeschwert von der Schule erzählen und geben Sie ihm das Gefühl, es kann auch von Misserfolgen erzählen.

 

Fördern Sie die Selbständigkeit Ihres Kindes

Achten Sie darauf, dass ihr Kind selbst täglich seine Schultasche aus- und einräumt, seine Stifte für den nächsten Tag spitzt, seine Hefte in der Heftmappe hat, Ordnung in der Schultasche hält. Lassen Sie sich die Schultasche zeigen, und loben Sie ihr Kind dafür.

 

Ihr Kind braucht einen geeigneten Arbeitsplatz

Achten Sie darauf, dass ein geeigneter Tisch und eine dazupassender Sessel zur Verfügung stehen, wo das Kind in Ruhe (ohne Radio, ohne Fernseher oder PC) seine Aufgaben schreiben kann.

 

Hilfe bei der Aufgabe

Lassen Sie Ihr Kind die Aufgabe machen, ohne dass Sie dabei sitzen. Geben Sie Ihrem Kind das Gefühl, Sie vertrauen darauf, dass es seine Aufgaben selbst machen kann. Sagen Sie aber auch, dass es Sie sehr wohl interessiert, wie es seine Aufgaben macht, deswegen wollen Sie diese auch sehen.

 

Zeit

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind einen ganz regelmäßigen Tagesablauf hat. Es gibt eine Zeit zum Aufgabe machen, Essenszeiten, Freizeit und genügend Zeit zum Schlafen. Schicken Sie Ihr Kind auch zeitgerecht in die Schule. Es muss sich noch auf den Unterricht vorbereiten können.

 

Freizeit

Ihr Kind braucht genügend Freizeit und diese soll sinnvoll gestaltet sein. Lesen, basteln, spielen nach Lust und Laune, Bewegung in der frischen Luft - bei jedem Wetter - sollen auf der Tagesordnung stehen. Nützen Sie jede Gelegenheit, um mit Ihrem Kind einen Spaziergang zu machen. Spaziergänge sind auch die Gelegenheit, um mit Ihrem Kind nette Gespräche führen zu können.

 

Fernsehen

Es sollte relativ fixe Fernsehzeiten geben. Überlegen Sie mit Ihrem Kind, welche Sendungen des Kinderprogramms geeignet sind! Denken Sie auch daran, die Zeit, die ein Kind vor dem Fernseher verbringt, braucht es dann, um wieder zur Ruhe zu kommen. Fernseher ab und ins Bett ist nicht ratsam.

 

Schulangst

Wenn Ihr Kind in der Früh das gute Gefühl hat, alles erledigt zu haben, gibt es keinen Anlass für Schulangst. Trotzdem kann es vorkommen. Häufige Übelkeit am Morgen, häufige Bauchschmerzen am Morgen oder Gereiztheit sind Anzeichen, dass Ihr Kind etwas belastet. Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, was es bedrückt und suchen Sie auch das Gespräch mit der Lehrerin.

 

Frühstück und Pause

Ihr Kind sollte nicht ohne Frühstück zur Schule kommen. Ein Pausenbrot mit Butter, Käse oder auch Wurst gibt sicher mehr Kraft als ein Stück trockene Semmel. Eine geeignete Trinkflasche mit Wasser oder Fruchtsaft gehört ebenfalls zur Pause. Für zwischendurch sind ein Stück Obst oder ein Müsliriegel geeignet. Die richtige Pause hat einen wesentlichen Einfluss auf Konzentration und Aufnahmefähigkeit!

 

Quelle: www.vsstvalentin-werkstrasse.ac.at

 

 

 

Tipps rund um den Schulranzen

  

Lernen macht Spaß. Lernen strengt aber auch an. Nicht nur im Kopf, sondern auch auf dem Rücken. Viele Kinder schleppen Tag ein Tag aus einen viel zu schweren Ranzen. Das kann zu Haltungsschäden führen. Aber nicht nur das Gewicht der Mappe, auch andere Details spielen eine wichtige Rolle. Wir geben Tipps.

Zu schwere Ranzen schädigen den Rücken des Kindes.

Das ganze Schuljahr über bewegt Eltern die Frage: Hat mein Kind nun eigentlich den richtigen Ranzen? Die Erfahrung zeigt, dass besonders Grundschülerinnen und Grundschüler oft viel zu schwere Schulmappen tragen. Diese Tatsache ist umso bedenklicher, weil gerade in dieser Altersstufe bleibende Haltungsschäden entstehen können.

Ein Ranzen kann aus verschiedenen Gründen zu schwer sein. Oft befinden sich neben den Unterrichtsmaterialien weitere Dinge darin, die die Mappe schwer machen. Das Frühstückspaket, mitgebrachte Getränke, Spielzeug, Bücher, Zeitungen, Zeitschriften und nicht zuletzt das Eigengewicht des Ranzens lasten in ihrer Summe schwer auf dem Rücken der Kinder. Daneben können die Gewohnheiten der Schülerinnen und Schüler, Schulranzen nicht täglich umzupacken, zusätzlich zu überhöhtem Gewicht beitragen.

 

 

 

Tipps für Eltern

Hier finden Sie uns

Staatliche Grundschule

"Wilhelm- Busch- Grundschule"

 

Saalfelder Straße 24

07549 Gera

 

Tel: 0365 / 35042

Fax: 0365 / 7120171

Tel. Hort: 0365/ 7120172

 

Schulteil 2

Eiselstraße 110

07549 Gera

 

Sekretariat 7 - 11 Uhr besetzt

Tel: 0365/ 31502

Fax: 0365/ 7118557

Tel. Hort: 0365/ 77399836

 

Schulleiter

Herr Hamann

Termine nach Vereinbarung

Stellvertretende Schulleiterin

Frau Dube

 

Hortkoordinatorin

Frau Frisch

 

Beratungslehrerinnen

Frau Blaseck

Frau Seidel

 

Sprechzeiten im Sekretariat

Mo,Di,Do : 

7.15 -12.00 Uhr

und

12.30-16.00Uhr

Mi :

7.15 -12.00 Uhr

und

12.30-14.00Uhr

Fr :

7.15 - 13.00 Uhr

 



Sie möchten uns etwas mitteilen

w-busch-gs6@t-online.de

 

Schulteil 2 Eiselstraße

haus2@gs6 - wbusch-gera.de